Steuerliche Überlegungen

Jährlich wird ein Ergebnis der Immobilie nach steuerlichen Vorschriften gerechnet.

Die Einnahmen sind die Mieten oder etwaige Verkaufserlöse.

Davon abgezogen werden Kosten wie z.B.

  • Betriebskosten
  • Verwaltungskosten
  • Abschreibung und
  • Zinsen.

 

Insbesondere die richtige Gestaltung bei den Zinsaufwendungen kann wesentlich zum Steuersparen beitragen. Bei richtiger Gestaltung sind sämtliche Zinsaufwendungen abzugsfähig, egal ob das Darlehen von einer Bank oder einer Privatperson gewährt wird.

Wenn beispielsweise der Darlehensgeber nicht in Deutschland ansässig ist, sind die Zinsaufwendungen in Deutschland abzugsfähig, die entsprechenden Zinseinnahmen aber nicht. Hierzu gibt es ausführliche steuerliche Bestimmungen und Gestaltungen.

Kontaktieren Sie den Spezialisten bei Cosmotax hierzu.

Mit den Abschreibungen werden die Anschaffungskosten für das Gebäude (nicht für Grund und Boden) steuerlich auf die Nutzungszeit der Immobilie verteilt. Hierzu gibt es steuerlich sehr detaillierte Bestimmungen, aber auch sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten.

Sprechen Sie mit den Experten von Cosmotax. Wir finden die beste Lösung für Sie.

Das deutsche Steuerrecht kennt auch die Möglichkeiten, Verluste steuerlich in die Vergangenheit oder die Zukunft zu verlagern. Das bedeutet z.B., dass ein verlust aus dem Jahre 2015 entweder nach 2014 oder 2016 transferiert werden kann, um dann in diesen Jahren etwaige Steuergewinne zu reduzieren.